Zahlen und Fakten

Der SBK besteht aus

Der SBK ist Herausgeber der Fachzeitschrift «Krankenpflege». Die Zeitschrift erscheint monatlich in einer Wemf-beglaubigten Auflage von 26 936 Exemplaren (Stand 2018).

Der SBK organisiert jährlich einen dreitägigen Kongress. Rund 1'400 Pflegefachpersonen aus der ganzen Schweiz treffen sich hier, um sich zu informieren, zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen.

Der SBK regelt als Vertragspartner von Santésuisse die freiberufliche Tätigkeit von Pflegfachpersonen. Seither sind diesem Vertrag rund 2000 Pflegefachpersonen (2018) beigetreten.

Der SBK schützt die Rechte seiner Mitglieder und wendet jährlich im Mittel 260 000 Franken für den Rechtsschutz auf.

Der SBK bietet eine Vielzahl eigener Publikationen an, die sowohl im Pflegealltag als auch im Unterricht eingesetzt werden. Pro Jahr werden rund 17'000 Broschüren bei der Geschäftsstelle angefordert.

Der SBK gewährt jährlich Stipendien in der Höhe von rund 70'000 Franken. Damit unterstützt er seine Mitglieder in ihrer beruflichen Weiterentwicklung.

Die SBK-Fürsorgestiftung spricht Unterstützungsleistungen von rund 70 000 Franken jährlich.

Der SBK ist in rund 40 nationalen und internationalen Organisationen vertreten und setzt sich dort unter anderem für die Finanzierung und Qualitätssicherung der Pflege sowie die Berufs- und Weiterbildung der Pflegenden ein.

Der SBK zählt etwa 26'000 Mitglieder. Das heisst, dass ungefähr jede dritte diplomierte Pflegefachperson Mitglied des SBK ist.

 

 

OpenClose

Aktuell

Der Schweizer Berufsverband der Pflegefachpersonen (SBK) und sein Fachverband Curacasa sind empört über den Entscheid des EDI, die Beiträge für die…

Mehr

In der Schweiz gibt es pro 1000 Personen 11.4 diplomierte Pflegefachpersonen. Damit rutscht die Schweiz im europäischen Vergleich von einem…

Mehr
mehr aktuelle Meldungen
OpenClose

«Krankenpflege»