Bosnien-Herzegowina

Pflege-Kooperation mit Bosnien-Herzegowina

Der SBK beteiligt sich an einem langfristig angelegten Kooperationsprojekt mit Bosnien-Herzegowina. Ziel ist, die pflegerischen Leistungen und die Ausbildung in diesem Land zu verbessern. Das Projekt wurde am 3. Juni 2013 mit einem offiziellen Anlass in Anwesenheit des Schweizer Botschafters André Schaller und Lucien Portenier, Leiter Bereich Pflegequalität in der SBK-Geschäftsstelle, lanciert. Roswitha Koch, Leiterin Bereich Pflegeentwicklung im SBK, ist ebenfalls in das Projekt eingebunden.

Die Projektleitung wurde vom Institut für Pflegewissenschaft der Universität Basel gemeinsam mit dem Bosnischen Partner Fondacija Fami übernommen. Neben dem SBK werden auch Expertinnen und Experten des Universitätsspitals Genf und des Schweizerischen Roten Kreuzes beigezogen.

OpenClose

Aktuell

Mit Stichentscheid des Kommissionspräsidenten Albert Rösti (SVP Bern) will die Gesundheitskommission des Nationalrats den ehemaligen indirekten…

Mehr

Der Bundesrat hat am 12. Januar 2022 den Entscheid gefällt, die am 28. November angenommene Pflegeinitiative in zwei Etappen umzusetzen. Der SBK…

Mehr
mehr aktuelle Meldungen
OpenClose

«Krankenpflege»