Aktuell

18.12.2018

Die Geschäftsstelle des SBK bleibt vom 22. Dezember bis am 6. Januar geschlossen. Das Team wünscht allen frohe Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr.
Mehr

Kat: News
07.11.2018

Zum Jahrestag der Einreichung der eidgenössischen Volksinitiative für eine starke Pflege machten in acht Schweizer Städten hunderte Freiwillige symbolisch auf den Fachkräftemangel in den Pflegeberufen aufmerksam, während (...)
Mehr

«Krankenpflege»

Arbeitsbedingungen

Es besteht ein direkter Zusammenhang zwischen der Qualität der Arbeitsbedingungen, der Pflegequalität und damit der Sicherheit und dem Wohlergehen der Patientinnen und Patienten. Diese Tatsache ist die Grundlage der Berufspolitik des SBK wie auch seines internationalen Dachverbandes, des International Council of Nurses ICN.

Zudem sind attraktive Arbeitsbedingungen ein Schlüsselfaktor im Kampf gegen den Personalnotstand – einerseits um vermehrt Junge für den Pflegeberuf zu begeistern, andererseits damit ausgebildetes Personal dem Pflegeberuf nicht schon nach wenigen Jahren den Rücken kehrt.

Im Interesse des Pflegepersonals wie auch der Patienten wehrt sich der SBK gegen eine masslose und einseitige Liberalisierung des Arbeitsgesetzes und setzt sich mittels Verhandlungen, Stellungnahmen, Medien- und Lobbyarbeit und, wenn es sein muss, auf der Strasse für ein faires, gesundes, menschenwürdiges, frauen- und familienfreundliches Arbeitsumfeld ein.

Mitglieder, die in arbeitsrechtliche Streitigkeiten verstrickt sind – von der Pflegefachperson am Patientenbett bis zur Pflegedienstleiterin – erhalten vom SBK Rechtsschutz.

Wir sind auf Sie angewiesen

Melden Sie sich bei Ihrer Sektion, wenn Sie sich um die Arbeitsbedingungen an Ihrem Arbeitsplatz sorgen, insbesondere wenn die Pflegequalität gefährdet ist. Wir sind darauf angewiesen, dass unsere Mitglieder uns darauf aufmerksam machen, wenn am Arbeitsplatz Missstände herrschen, unter denen die Pflegenden und die PatientInnen leiden müssen.

Wir können mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln (Öffentlichkeits- und Medienarbeit, Kontakte zu den Behörden usw.) eingreifen und eine Lösung herbeiführen. (Siehe dazu den Artikel in der «Krankenpflege» 4/2013 über die Arbeitskonflikte in der Klinik «La Providence» in Neuenburg und im Spital Männedorf)

Im SBK-Handbuch für den Arbeitskampf sind unsere wichtigsten Grundsätze sowie die Möglichkeiten festgehalten, mit welchen man sich im Fall von Missständen wehren kann. Für die Finanzierung von Aktionen besteht ein Fonds, der auch den Lohnausfall bei Streik deckt.

Über Ihre Rechte am Arbeitsplatz informiert Sie Ihre Sektion Auskunft sowie der SBK-Leitfaden «Pflege und Recht».