Pflegethemen

Die demografische Entwicklung und der Fortschritt der Medizin führen dazu, dass sich auf die Pflege laufend weiterentwickelt und der Bedarf an professioneller Pflege steigt.

Als Berufsverband nimmt der SBK auf verschiedenen Ebenen Einfluss auf diese Entwicklung, oft in Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen. 

Netzwerk Pflege Schweiz

Seit 2016 arbeiten drei massgebliche Pflegeverbände unter dem Namen «Netzwerk Pflege Schweiz» zusammen: Der SBK, der Schweizerische Verein für Pflegewissenschaft VFP/APSI und die Swiss Nurse Leaders. Das Netzwerk erarbeitet zugunsten der modernen pflegerischen Versorgung Positionen, adressiert gemeinsame Zielgruppen und schafft so Synergien.

Hier können Sie die aktuellen Dokumente des Netzwerks Pflege Schweiz einsehen

Positionspapier Berufsprüfungen

Definition der Pflege

Die Begriffe Pflege und «professionelle Pflege» werden in vielfältiger Weise verwendet. Als Mitglied des International Council of Nurses ICN übernimmt und unterstützt der SBK dessen Definition von professioneller Pflege: 

«Professionelle Pflege umfasst die eigenverantwortliche Versorgung und Betreuung, allein oder in Kooperation mit anderen Berufsangehörigen, von Menschen aller Altersgruppen, von Familien oder Lebensgemeinschaften, sowie Gruppen und sozialen Gemeinschaften, ob krank oder gesund, in allen Lebenssituationen (Settings). Pflege umfasst die Förderung der Gesundheit, die Verhütung von Krankheiten und die Versorgung und Betreuung kranker, behinderter und sterbender Menschen. Weitere Schlüsselaufgaben der Pflege sind die Wahrnehmung der Interessen und Bedürfnisse (Advocacy), die Förderung einer sicheren Umgebung, die Forschung, die Mitwirkung in der Gestaltung der Gesundheitspolitik sowie im Management des Gesundheitswesens und in der Bildung.»
(Offizielle, von den Berufsverbänden Deutschlands, Österreichs und der Schweiz anerkannte Übersetzung der ICN-Definition of Nursing)  

Für den schweizerischen Kontext wurde professionelle Pflege von Spichiger et al im Rahmen des Projektes «Zukunft Medizin Schweiz» der Schweizerischen Akademie der medizinischen Wissenschaften (SAMW) beschrieben. Der SBK unterstützt ebenfalls diese Definition, in der auch die Elemente der ICN-Definition enthalten sind. 

Diese Definitionen sind die Grundlage der SBK-Broschüre «Perspektive 2020». Dieses Strategiepapier bündelt die Positionen innerhalb des Verbandes und kommuniziert gegenüber der Bevölkerung und der Politik die Perspektiven der professionellen Pflege und die Haltung des SBK.

OpenClose

Aktuell

Der Schweizer Berufsverband der Pflegefachpersonen (SBK) und sein Fachverband Curacasa sind empört über den Entscheid des EDI, die Beiträge für die…

Mehr

In der Schweiz gibt es pro 1000 Personen 11.4 diplomierte Pflegefachpersonen. Damit rutscht die Schweiz im europäischen Vergleich von einem…

Mehr
mehr aktuelle Meldungen
OpenClose

«Krankenpflege»