Aktuell

05.04.2019

Der SBK begrüsst, dass die Gesundheits-Kommission des Nationalrats (SGK NR) den Handlungsbedarf im Bereich der Pflege anerkennt und konkrete Gesetzesänderungen vorschlägt. Diese gehen in die richtige Richtung. Um die (...)
Mehr

04.04.2019

Der Krankenversicherungsverband setzt die Sicherheit der Patientinnen und Patienten aufs Spiel, indem er den Fachkräftemangel in der Pflege ignoriert und Lösungen mit mehr als fragwürdigen Prognosen torpediert.
Mehr

«Krankenpflege»

Pflegefinanzierung / Restfinanzierung

Seit 2011 regelt die neue Pflegefinanzierung im Krankenversicherungsgesetz und in der Krankenpflegeleistungsverordnung die Beiträge der Krankenversicherungen und die maximale Patientenbeteiligung an der Finanzierung der ambulanten Pflege (Ausnahmen: Diabetesfachberatung und Stillberatung). Den Kantonen fällt die Aufgabe zu, für die Restfinanzierung zu sorgen. Unklarheiten und der Systemwechsel führten zu kantonal sehr unterschiedlichen Stundenansätzen der freiberuflichen Pflege. 

Die SBK-Geschäftsstelle unterstützt die Sektionen bei den Verhandlungen, die mit den Kantonen und in einigen Kantonen sogar mit den Gemeinden geführt werden müssen.Im Kanton Solothurn sind rechtliche Schritte in Vorbereitung, da die Restfinanzierung dort aus Sicht des SBK noch nicht befriedigend geregelt ist. Gespräche sind in den Kantonen Freiburg, Genf und Basel-Land im Gang. Über vereinbarte Änderungen wird laufend informiert.