Zwischen dem 26.11.2021 und dem 14.1.2022 werden keine Dossiers für den Beitritt zu den Administrativverträgen bearbeitet.

 

Freiberuflich werden

Um eine freiberufliche Tätigkeit aufzunehmen, ist ein Beitritt zum Administrativvertrag für Pflegeleistungen nach Art. 7 KLV sowie eine ZSR-Nummer notwendig. 

Im Bereich der Stillberatung und Diabetesberatung gibt es zusätzliche Verträge sowie für die Bedarfsabklärung von psychiatrischer Pflege spezifische Voraussetzungen.

1. Dossier für den Beitritt zusammenstellen

Sie benötigen folgende Dokumente

Beitrittsgesuch zum entsprechenden Vertrag:

Es ist in jedem Fall der Beitritt zu den Administrativverträgen für Pflege zu Hause und ambulant nach KLV 7 notwendig. 
Formular Beitrittsgesuch nach KLV 7

➡️ Falls Sie Diabetesberatung oder Stillberatung anbieten möchten, konsultieren Sie bitte die entsprechenden Seiten.

Kantonale Berufsausübungsbewilligung:

Sei erhalten die Bewilligung bei der kantonalen Gesundheitsbehörde, die sie auch über die erforderlichen Formalitäten informiert.

Bei einer Tätigkeit in mehreren Kantonen ist für jeden Kanton eine separate Berufsausübungsbewilligung einzuholen. Viele Kantone wenden ein vereinfachtes und günstigeres Verfahren an, wenn bereits eine Bewilligung eines anderen Kantons vorliegt.

Kopie des SRK-registrierten Diploms:

Grundvoraussetzung für die Ausübung einer freiberuflichen Tätigkeit als Pflegefachfrau ist das Diplom einer anerkannten Schule für Gesundheits- und Krankenpflege oder ein vom SRK anerkanntes gleichwertiges Diplom (Art. 49 Abs. 1 lit. a KVV).

Haben Sie Ihre Ausbildung im Ausland absolviert, reichen Sie eine Kopie des ausländischen Diploms inkl. SRK-Registrierung ein. 

Lebenslauf, Arbeitszeugnisse oder Arbeitsbestätigungen:

Für die Ausübung einer freiberuflichen Tätigkeit wird eine zweijährige praktische Tätigkeit im Vollpensum unter der Leitung einer diplomierten Pflegefachperson, z.B. in einem Spital oder in einer Spitex-Organisation, verlangt. Die praktische Tätigkeit kann in Teilzeit von mindestens 50% absolviert werden. Dadurch verlängert sich die verlangte Beschäftigungsdauer auf maximal 4 Jahre. 

Legen Sie ihrem Gesuch folgende Dokumente bei:

  • Lebenslauf 
  • Kopien von Arbeitszeugnissen und/oder Arbeitsbestätigungen. Der Beschäftigungsgrad muss zwingend angegeben werden.


 

2. Dossier beim SBK einreichen

Kontrollieren Sie, ob Ihr Dossier alle notwendigen Unterlagen enthält.

Das vollständige Dossier schicken Sie an:

SBK-ASI Schweiz
Frau Susann Weishaupt
Postfach
3001 Bern

3. Dossier mit weiteren Unterlagen an Sasis AG (Antrag ZSR-Nr.)

Sobald Sie das Dossier inkl. unterschriebenem Beitrittsgesuch zurückerhalten haben, senden Sie dieses mit weiteren Unterlagen für den Antrag ihrer ZSR-Nummer an die Sasis AG.
Weitere Informationen erhalten Sie im Merkblatt der SASIS AG für die Erteiltung der ZSR-Nummer

Weitere Informationen

Telefonische Auskünfte

Detaillierte Informationen / Wegleitung
Wegleitung zur freiberuflichen Tätigkeit als Pflegefachfrau / Pflegefachmann nach KVG

Gesetzestexte
Art. 7 KLV (Pflege)
Art. 9c KLV (Diabetesberatung)
Art. 15 KLV (Stillberatung)

Gebühren

Beitrittsgebühr
Für Mitglieder des SBK ist der Beitritt zu den Administrativ-Verträgen im Mitgliederbeitrag enthalten.
Für Nicht-Mitglieder wird bei Einreichung ihres Beitrittsgesuchs eine Bearbeitungsgebühr von CHF 750.– zzgl. MWSt. erhoben.

Jährlich wiederkehrende Gebühr
SBK-Mitgliedern wird jährlich wiederkehrende Gebühr von CHF 100.– zzgl. MWSt. für den administrativen Aufwand des SBK in Rechnung gestellt (Tarif- und Vertragsverhandlungen, Beratung etc.)
Für Nicht-Mitglieder wird eine jährliche Gebühr von CHF 500.– zzgl. MWSt. erhoben. 

Detaillierte Angaben zu den Gebühren finden Sie im Gebührenreglement.

Berufshaftpflichtversicherung und berufliche Vorsorge

Freiberufliche Pflegefachpersonen erhalten bei «frauenvorsorge» eine kostenlose zweistündige Beratung im Wert von 280.–.

Für die Berufshaftpflicht bietet «Mobiliar / Solution + Benefit» eine attraktive Lösung. Mehr Informationen

OpenClose

Aktuell

Mit Stichentscheid des Kommissionspräsidenten Albert Rösti (SVP Bern) will die Gesundheitskommission des Nationalrats den ehemaligen indirekten…

Mehr

Der Bundesrat hat am 12. Januar 2022 den Entscheid gefällt, die am 28. November angenommene Pflegeinitiative in zwei Etappen umzusetzen. Der SBK…

Mehr
mehr aktuelle Meldungen
OpenClose

«Krankenpflege»