Freiberuflich werden

Um eine freiberufliche Tätigkeit aufzunehmen, ist eine ZSR-Nummer sowie nachfolgend ein Beitritt zu den Administrativverträgen für Pflegeleistungen nach Art. 7 KLV notwendig. 

Die Stillberatung und Diabetesberatung unterstehen eigenen Verträgen. Weitere Informationen finden Sie auf den entsprechenden Seiten:

Stillberatung
Diabetesberatung

1. Berufsausübungsbewilligung und eine Zulassung als Leistungserbringer zu Lasten der OKP

Auf der Website der Gesundheitsbehörde des jeweiligen Kantons finden Sie die Informationen zur Gesuchstellung. Bei einer Tätigkeit in mehreren Kantonen ist für jeden Kanton eine separate Berufsausübungsbewilligung und Zulassung als Leistungserbringer zu Lasten der OKP einzuholen. Die meisten Kantone wenden ein vereinfachtes und günstigeres Verfahren an, wenn bereits eine Bewilligung eines anderen Kantons vorliegt.

 

2. Dossier an die SASIS AG senden für die ZSR-Nr.

Sobald Sie die Berufsausübungsbewilligung und die Zulassung als Leistungserbringer erhalten haben, können Sie diese zusammen mit den anderen verlangten Dokumenten an die SASIS AG senden. Weitere Informationen finden Sie auf dem Merkblatt der SASIS AG sowie auf deren Website.

 

3. Beitritt zu den Administrativverträgen beim SBK

Der Beitritt zu den Administrativverträgen ist notwendig. Die Verträge regeln die Zusammenarbeit zwischen den Leistungserbringern (Pflegefachfrauen und Pflegefachmännern) und den Versicherern. Der SBK hat die Verträge stellvertretend für die Pflegefachpersonen  ausgehandelt.

Für den Beitritt senden Sie eine Kopie Ihres Datenauszugs der SASIS AG sowie das Formular für den Beitritt an:

susann.weishaupt(at)sbk-asi.ch oder per Post an:

SBK Geschäftsstelle
Susann Weishaupt
Postfach
Choisystrasse 1
3001 Bern

Falls Sie Diabetesberatung oder Stillberatung anbieten möchten, senden Sie bitte ebenfalls die entsprechenden zusätzlichen Verträge mit.

Weitere Informationen

Detaillierte Informationen / Wegleitung
Wegleitung zur freiberuflichen Tätigkeit als Pflegefachfrau / Pflegefachmann nach KVG

Gesetzestexte
Art. 7 KLV (Pflege)
Art. 9c KLV (Diabetesberatung)
Art. 15 KLV (Stillberatung)

Gebühren

Beitrittsgebühr
Für Mitglieder des SBK ist der Beitritt zu den Administrativverträgen im Mitgliederbeitrag enthalten.
Für Nicht-Mitglieder wird bei Einreichung ihres Beitrittsgesuchs eine Bearbeitungsgebühr von CHF 750.– zzgl. MWSt. erhoben.

Jährlich wiederkehrende Gebühr
SBK-Mitgliedern wird jährlich wiederkehrende Gebühr von CHF 100.– zzgl. MWSt. für den administrativen Aufwand des SBK in Rechnung gestellt (Tarif- und Vertragsverhandlungen, Beratung etc.)
Für Nicht-Mitglieder wird eine jährliche Gebühr von CHF 500.– zzgl. MWSt. erhoben. 

Detaillierte Angaben zu den Gebühren finden Sie im Gebührenreglement.

Berufshaftpflichtversicherung und berufliche Vorsorge

Freiberufliche Pflegefachpersonen erhalten bei «frauenvorsorge» eine kostenlose zweistündige Beratung im Wert von 280.–.

Für die Berufshaftpflicht bietet «Mobiliar / Solution + Benefit» eine attraktive Lösung. Mehr Informationen

Telefonische Auskünfte
Für Fragen zur freiberuflichen Tätigkeit steht Ihnen Susann Weishaupt jeweils am Dienstag und Freitag von 10 bis 12 und von 14 bis 16 Uhr unter folgenden Telefonnummern zur Verfügung:

SBK-Infoline (kostenpflichtig) für Nicht-Mitglieder:   0900 10 36 36
SBK-Infoline für Mitglieder: 031 388 36 10
E-Mail: susann.weishaupt(at)sbk-asi.ch

OpenClose

Aktuell

Die Leistungserbringer befürchten eine Mehrbelastung der Patientinnen und Patienten und fordern eine verlängerte Übergangsfrist auf Verordnungsebene…

Mehr

Der Rückblick auf das Jahr 2021 ist erschienen. Gelegenheit, ein historisches Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen. Mit der Abstimmung über die…

Mehr
mehr aktuelle Meldungen
OpenClose

«Krankenpflege»