Aktuell

07.11.2018

Zum Jahrestag der Einreichung der eidgenössischen Volksinitiative für eine starke Pflege machten in acht Schweizer Städten hunderte Freiwillige symbolisch auf den Fachkräftemangel in den Pflegeberufen aufmerksam, während (...)
Mehr

25.10.2018

Der SBK äussert sich in der Vernehmlassung gegen geplante Änderungen der Krankenpflege-Leistungsverordnung KLV. Eine Senkung der Krankenkassenbeiträge an die Spitex läuft der Strategie ambulant vor stationär zuwider und verstärkt (...)
Mehr

«Krankenpflege»

Dipl. Pflegefachfrau HF / Dipl. Pflegefachmann HF

In den Deutschschweizer Kantonen und im Tessin wird die Pflegeausbildung mehrheitlich an einer höheren Fachschule (HF) absolviert. Eine franzöisischsprachige HF-Ausbildung wird in St-Imier im Berner Jura angeboten.

Diese dreijährige Ausbildung ist auf der Stufe «Tertiär B»  situiert und führt zum Titel

«Dipl. Pflegefachfrau, dipl. Pflegefachmann HF»

Rahmenlehrplan (enthält ebenfalls die Kompetenzen der dipl. Pflegefachfrau, dipl. Pflegefachmann HF)


Zulassungsbedingungen 

Voraussetzung für die Aufnahme an einer Höheren Fachschule ist ein Abschluss auf der Sekundarstufe II. Das kann ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ, ein Fachmittelschul-Ausweis oder ein Maturitätszeugnis sein.

Übersicht Bildungsgänge nach Kantonen (Stand 17.8.2018)