Aktuell

30.06.2017

Der SBK Schweiz sucht per 1. September eine/n Verantwortliche/n Freiberufliche (40%)
Mehr

Kat: News
29.06.2017

In nur fünf Monaten wurden schon über 83'000 Unterschriften für die Pflegeinitiative gesammelt. Das ist ein grossartiges Ergebnis! Im Sommer bieten sich zahlreiche Gelegenheiten, um viele weitere Unterschriften zu sammeln.
Mehr

Kat: News

«Krankenpflege»

Pflegeinitiative: Über 50'000 Unterschriften in drei Monaten

11. Mai 2017

Die eidgenössiche Volksinitiative für eine starke Pflege des SBK trifft offensichtlich einen Nerv: Weit über 50‘000 Stimmberechtigte haben bis Ende April unterschrieben. Diese Woche erhalten die Pflegefachpersonen ausserdem tatkräftige Unterstützung.

In der Woche vom 12. Mai, dem internationalen Tag der Pflege, werden auch in den Apotheken Unterschriften gesammelt. Der Dachverband der Apotheken pharmaSuisse hat seine Mitglieder dazu aufgerufen, die Initiative des SBK zu unterstützen und Unterschriften zu sammeln.

«Das ist ein wunderbares Geschenk zu unserem internationalen Feiertag und ein Zeichen von gelebter interprofessioneller Zusammenarbeit», freut sich Helena Zaugg, die Präsidentin des SBK.

Dass es gelungen ist, in so kurzer Zeit schon mehr als die Hälfte der benötigten Unterschriften zusammenzubekommen zeigt für Helena Zaugg, dass die Bevölkerung sich Sorgen macht um die zukünftige Pflege, aber dem Beruf auch ein grosses Vertrauen entgegenbringt.

«Die Leute unterschreiben meist sofort, wenn sie hören, um was es geht. Viele erklären, dass sie wissen, wie wichtig eine gute Ausbildung ist, zum Beispiel weil sie oder ein Familienmitglied auf professionelle Pflege angewiesen sind. Sie merken aber auch, dass der Stress und der Zeitdruck für die Pflegenden gross ist. Kein Verständnis haben sie aber dafür, dass Pflegefachpersonen sogar dann eine Unterschrift von einem Arzt brauchen, wenn sie jemandem bei der Körperpflege helfen.»

Der 12. Mai ist der dritte nationale Sammeltag für die Pflegeinitiative. Marcel Mesnil, der Generalsekretär des Apothekerverbands pharmaSuisse, ist vom Anliegen des Volksbegehrens hundertprozentig überzeugt. Er hofft, dass die Sammelwoche in den Apotheken ein durchschlagender Erfolg wird.

«Alle reden davon, wie wichtig die interprofessionelle Zusammenarbeit ist, diese Woche zeigen wir die Bedeutung unserer 300‘000 täglichen Kundenkontakte einmal auf der politischen Ebene.»

Für Ihre Fragen stehen zur Verfügung:

Helena Zaugg, Präsidentin SBK, 079 880 92 27

Yvonne Ribi, Geschäftsführerin SBK, Tel. 079 830 48 50

Marcel Mesnil, Dr. pharm., Generalsekretär pharmaSuisse, Tel. 031 978 58 58 / 079 230 74 80

Mediencommuniqué