Aktuell

14.08.2017

Am 24. September 2017 wird über die Reform der Altersvorsorge 2020 abgestimmt. Der SBK Schweiz unterstützt die Vorlage.
Mehr

Kat: News
11.08.2017

Der DBfK hat die ICN-Positionspapiere zu Antibiotikaresistenzen, zu Gewalt am Arbeitsplatz und zu betrieblicher Gesundheit und Sicherheit auf deutsch übersetzt.
Mehr

Kat: News

«Krankenpflege»

GAV für 18 000 Angestellte im Kanton Bern

06. April 2017

Die Sozialpartner im Berner Spitalwesen haben den «GAV Berner Spitäler und Kliniken» unterzeichnet. Über 18'000 Beschäftigte in 10 Spital- und Psychiatrieunternehmungen werden ihm per 1. Januar 2018 unterstellt sein.

Damit ist dieser GAV nicht nur ein Meilenstein für das Gesundheitswesen des Kantons Bern, sondern auch schweizweit der grösste GAV seiner Art. An der Aushandlung des GAV beteiligt waren auf Arbeitnehmerseite neben dem SBK Bern der VPOD und der VSAO.

Angeschlossen sind dem GAV neu sowohl die Insel Gruppe (9800 Angestellte), die Regionalen Spitalzentren (6300 Angestellte in 6 Spitalgruppen) als auch die psychiatrischen Kliniken des Kantons (2300 Angestellte in 3 Klinikgruppen).

Novum in der Schweiz

Die Grösse dieses GAV und die Unterstellung aller Angestellten mit Ausnahme der obersten Kader unter das neue Regelwerk ist ein Novum in der Schweiz. Sowohl Arbeitgeber wie Personalverbände sind überzeugt, dass der GAV Berner Spitäler und Kliniken 2018 ein starkes und positives Zeichen auf dem hart umkämpften Arbeitsmarkt im Gesundheitswesen setzt. In den Verhandlungen sind beide Seiten Kompromisse eingegangen und haben zu konstruktiven Lösungen Hand geboten.

Die Arbeitgeber erhalten ein neues Lohnmodell, das ihnen mehr Flexibilität bietet. Im Gegenzug haben die Personalverbände erreicht, dass die Lohnverhandlungen weiterhin zwischen ihnen und den Arbeitgebern und nicht betriebsintern sowie unter Ausschluss der Personalverbände geführt werden. 

Der GAV tritt am 1. Januar 2018 in Kraft.

Mehr Informationen auf der Webseite des SBK Bern